Erotische Literatur

Rezension – Crossfire, Versuchung

von Sylvia Day

516GIM00KIL

Klapptext:

Die Uniabsolventin Eva Tramell tritt ihren ersten Job in einer New Yorker Werbeagentur an. An ihrem ersten Arbeitstag stößt sie in der Lobby des imposanten Crossfire-Buildings mit Gideon Cross zusammen – dem Inhaber. Er ist mächtig, attraktiv und sehr dominant. Eva fühlt sich wie magisch von ihm angezogen, spürt aber instinktiv, dass sie von Gideon besser die Finger lassen sollte. Aber er will sie – ganz und gar und zu seinen Bedingungen. Eva kann nicht anders, als ihrem Verlangen nachzugeben. Sie lässt sich auf ein Spiel ein, das immer ernster wird, und entdeckt ihre dunkelsten Sehnsüchte und geheimsten Fantasien. 

Buchdaten:

Taschenbuch: 416 Seiten

  • Verlag: Heyne Verlag (14. Januar 2013)

  • Sprache: Deutsch

  • ISBN-10: 3453545583

  • Originaltitel: Bared to you

 

Leseprobe: 

 http://www.amazon.de/Crossfire-Versuchung-Band-1-Roman/dp/3453545583/ref=sr_1_2_bnp_1_pap?ie=UTF8&qid=1383937698&sr=8-2&keywords=crossfire

Meine Meinung:

 Zu Beginn war ich noch sehr von der Story angetan, allerdings änderte sich das schlagartig als mir bewusst wurde, dass es keine AHA Erfahrung mehr geben wird, sondern sich das komplette Buch um Sex, Streit und Versöhnung dreht. Während des Durchquälens habe ich mich immer wieder gefragt, wer solch einen verblödenden Mist tatsächlich gut findet und sich die weiteren 2 Teile kauft. Aber eine befreundete Buchhändlerin hat diese Spezies gesehen, es gibt sie also tatsächlich.
Auch wie das Thema sexueller Missbrauch in der Kindheit aufgegriffen wird, ist regelrecht schockierend. Während Eva und Gideon jedes Problem „Wegvögeln“ , besticht ihr Stiefvater die Ämter um Stillschweigen darüber zu sichern, sodass die Familie keinen Schaden von der Vergangenheit hat.

 Die Story:

Eine schöne Frau namens Eva, die selber nicht weiß, wie wunderschön sie ist, landet in New York, der Stadt ihrer Träume. Und fällt in den ersten Wochen Ihres Aufenthaltes Gideon Cross, 28 Jahre Jung, natürlich auch unverschämt gut aussehend und dazu noch einer der reichsten Männer der Welt, vor die Füße. Schon bei Ihrer ersten unschuldigen Berührung spürt sie das Unglaubliche kribbeln in ihrer intimen Region. Nach zwei drei halbherzigen Abwehrungsversuchen erliegt sie natürlich dem Wahnsinnskerl, der nach nur einem Tag mit ihr für immer zusammenbleiben will.

Aufgrund ihrer jeweiligen Missbrauchsvergangenheit stellt sich dieses als enorm schwierig heraus.

Jeden Tag ­rennt einer von den beiden weg um sich am Abend wieder ausgiebig mit Sex und Liebesbeschwörungen zu versöhnen. Die Sexscenen sind das Einzige, was durchweg anders beschreiben wird, der Rest ist leider ein zähflüssiges vor sich hin vegetieren. Nach nur 4 Tagen sind sie so weit eine Paartherapie ins Auge zu fassen …wo jeder normale Mensch schon kapituliert und sich einem anderen vergnügen zugewannt hätte..

Viel mehr passiert auch im ersten Teil nicht.

Fazit: 

Irgendwas stimmt da gewaltig mit unserer heutigen Welt nicht. Wenn ein Buch Frauen Sex süchtig, zickig und immer alles verzeihend und Männer als Sexprotz, der Schübe über Schübe von Eiweiß produziert und seine Speicher beliebig oft hintereinander immer wieder füllen kann, darstellt. In dem Kindesmissbrauch als beschämend gilt und Paarbeziehungen an der Grenze des Wahnsinns streift.
Es gehört mit zu den schlechtesten Büchern, die ich je gelesen habe. Und ich kann guten Gewissens behaupten, dass du nichts verpasst, wenn du es nicht liest.

2B

Für die Unerschrockenen:

      Hier kannst du das Buch kaufen: 

Über die Autorin

Die Nummer-1-Bestsellerautorin Sylvia Day stand mit ihrem Werk an der Spitze der New York Times-Bestsellerliste sowie zahlreicher internationaler Listen und hat bereits mehr als ein Dutzend preisgekrönter Romane geschrieben, die in 39 Sprachen übersetzt wurden. Sie ist in den verschiedensten Genres zu Hause, weltweit werden ihre Romane millionenfach verkauft. Sylvia Day gewann mit ihrem Werk die Auszeichnung „Amazon´s Best of the Year“ in der Kategorie Liebesroman sowie den Kritikerpreis der RT Book Reviews. Sie war für den „Goodreads Choice Award“ als beste Autorin sowie zweimal für den „RITA Award“ nominiert.

Advertisements

2 Kommentare zu „Rezension – Crossfire, Versuchung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s