Krimi

Der Ruf des Kuckucks – Robert Galbraith

Der Ruf des Kuckucks – Robert Galbraith

51z86iWCG3L

Das Rezensionsexemplar wurde mir von Blog dein Buch und Blanvalet Verlag zur Verfügung gestellt. Einen herzlichen Dank dafür.

Inhalt:

Als das berühmte Model Lula Landry von ihrem schneebedeckten Balkon im Londoner Stadtteil Mayfair in den Tod stürzt, steht für die ermittelnden Beamten schnell fest, dass es Selbstmord war. Der Fall scheint abgeschlossen. Doch Lulas Bruder hat Zweifel – ein Privatdetektiv soll für ihn die Wahrheit ans Licht bringen.

Cormoran Strike hat in Afghanistan körperliche und seelische Wunden davongetragen, mangels Aufträgen ist er außerdem finanziell am Ende. Der spektakuläre neue Fall ist seine Rettung, doch der Privatdetektiv ahnt nicht, was die Ermittlungen ihm abverlangen werden. Während Strike immer weiter eindringt in die Welt der Reichen und Schönen, fördert er Erschreckendes zutage und gerät selbst in große Gefahr …

Ein fesselnder, einzigartiger Kriminalroman, der die Atmosphäre Londons eindrucksvoll einfängt – von der gedämpften Ruhe in den Straßen Mayfairs zu den versteckten Pubs des East Ends und dem lebhaften Treiben Sohos. „Der Ruf des Kuckucks“ ist das hochgelobte Krimidebüt von J.K. Rowling, geschrieben unter dem Pseudonym Robert Galbraith, in dem sie mit Cormoran Strike einen ungewöhnlichen Ermittler präsentiert.

Buchdaten:

  • Gebundene Ausgabe: 640 Seiten
  • Verlag: Blanvalet Verlag (30. November 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3764505109
  • ISBN-13: 978-3764505103
  • Originaltitel: The Cuckoo’s Calling

Meine Meinung

Auf das Buch war ich höllisch gespannt. Gerade weil es so viel negative Kritik gab. Es ist schade das J.K Rowling immer wieder auf Harry Potter reduziert wird und ihre Krimi Bücher mit Jugend Büchern verglichen werden. Dabei hat sie in meinen Augen bewiesen, dass sie fantastische spannungsgeladene Fantasy Romane schreiben kann. Und eine klare Grenze zu ihren anderen zwei Büchern gezogen. Der Ruf des Kuckucks ist ein toll recherchierter Krimi aus alten Zeiten. Es gibt viel zu wenige, die sich auf die Schlichtheit begrenzen und dafür an der Qualität arbeiten. Aber die Gesellschaft ist inzwischen so an Sex und Gewalt in den schlimmsten Formen gewöhnt, dass die Gier nach mehr befriedigt wird. J. K Rowling / R. Galbraith ist einen anderen Weg gegangen. Sie hat sich die Zeit genommen und liefert eine grandios recherchierte Geschichte, die rundherum stimmig ist. Ihre Charaktere sind perfekt ausgearbeitet. Jeder Einzelne ist zum Leben erwacht. Ich habe selten das Gefühl, das ich die Grenze zwischen fiktivem Charakter und realer Person verwischen könnte. Hier hatte ich es. Wenn mir einer erzählen würde, dass es Cormoran und Robin tatsächlich gibt…ich würde es vermutlich glauben.

Die Geschichte hat mich Seite für Seite enger umschlungen. So das ich auf stille und charmante Weise immer tiefer mit den Abgründen der Menschheit konfrontiert wurde

Story

Cormoran Strike, Privatdetektiv mittleren Alters, steht kurz davor seine Existenz zu verlieren. Seine Freundin hat ihn verlassen, Aufträge bleiben aus und seine Vergangenheit belastet ihn nicht nur psychisch, sondern auch körperlich. Am Tiefpunkt angekommen wendet sich das Bild. Er bekommt einen großen Auftrag, der all seine Sorgen in Luft aufzulösen scheint. Bei, dem ihm Robin, seine neue Aushilfskraft, diskret und loyal den Rücken stärkt.

Lula Landry, ein berühmtes Model, stürzt aus dem Fenster ihres Penthouses. Aufgrund ihrer Vergangenheit und den Fakten schließt die Polizei ein Gewaltverbrechen aus und schließt die Akte mit dem faden Beigeschmack von Selbstmord. Doch Lulas Bruder will das nicht glauben. Er beauftragt eine Privatermittler, in der Hoffnung die Wahrheit unter all den Fakten ausgraben zu können.

Als Cormoran die Ermittlungen aufnimmt, ahnt er noch nicht das er sich selber in größte Gefahr begibt. Nach und nach holt er Erschreckendes an die Oberfläche das den ganzen Fall „Lula Landry“ in ein anderes Licht rückt, und den Selbstmord immer unwahrscheinlicher werden lässt.

n

Fazit

Ein tolles Buch mit Seele. Die Aktionfans werden allerdings von dem ruhigen Krimi entäuscht sein.

4b

Autor

Robert Galbraith ist das Pseudonym von J.K. Rowling, Autorin der Harry-Potter-Reihe und des Romans Ein plötzlicher Todesfall.
logo_randomhouse images images
Advertisements

4 Kommentare zu „Der Ruf des Kuckucks – Robert Galbraith

  1. Hallo Alex! 🙂

    Ich bin Mitglied einer erst kürzlich gegründeten Seite ( https://bloggervernetzt.wordpress.com/about/ ), dort sammeln wir alle möglichen Rezensionen von den verschiedensten Buchblogs. Natürlich stehen wir noch ganz am Anfang, aber jeder hat ja mal klein begonnen.^^ Jedenfalls soll dieser Blog eines Tages ein ganz großes „Buchblog-Rezensionen-Netzwerk“ werden. Und jedem Blogger, der dazu beiträgt, sind wir sehr dankbar! 🙂 Deswegen jetzt meine Frage an dich: Darf ich deine Rezension hier zu „Der Ruf des Kuckucks“ dort verlinken? (Bzw. darf ich in Zukunft generell Rezensionen von dir dort verlinken?)

    Ganz herzliche Grüße ♥,
    Janine

    1. Huhu janine. ..das passt perfekt. Ich war lange inaktiv auf Grund Geburten…und Co..und habe gestern wieder begonnen Rezensionen vor zu bereiten 🙂 Ich würde mich sehr freuen wenn dir ein paar Rezensionen zusagen und du diese verlinken würdest. LG Alex

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s